Wer sind wir?
Wir sind leidenschaftliche Reisende und Freiheitsliebende.

NomadSister ist eine Gemeinschaft von Frauen, die von zwei gemeinsamen Leidenschaften angetrieben werden: Begegnung und Reisen

Reisende Frauen werden für die Dauer einer Etappe kostenlos bei solidarischen Gastgeberinnen untergebracht. Die Begegnungen können flüchtig sein oder gar ein Leben lang halten, da Freundschaften entstanden sind.

Wer sind die Personen, die hinter dieser Initiative stehen?

Christina: engagierte Gründerin, ich stehe im Dienst der Frauenemanzipation.

Hallo! Zunächst einmal: Wenn Sie diese Zeilen lesen, sind Sie vielleicht kurz davor, sich uns anzuschließen. Vielen Dank dafür!

Ich wurde in Taiwan geboren und habe in Edinburgh, London, Florenz, Berlin, Paris, Marseille und Taipeh gelebt. Ich war Verkaufsleiterin bei Start-ups und multinationalen Konzernen in der IT- und Tourismusbranche, bevor ich mich entschied, nach Bordeaux zu ziehen, um das Projekt meiner Träume zu starten - NomadSister.

Was mich antreibt?

Ich reise seit meinem 18. Lebensjahr alleine. Das hat mein Leben verändert und mich zu einer unabhängigen Frau gemacht. Ich denke, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, mindestens einmal im Leben ein Abenteuer wagen sollte. Ehrlich gesagt, es gibt ein Vorher und ein Nachher. Aber für Frauen gibt es viele Hindernisse. Die Bedenken meiner Familie und meiner Freunde sowie einige unglückliche Erfahrungen bei Gastgebern überzeugten mich davon, dass ich nach einer befriedigenden Lösung suchen musste, damit Frauen unbeschwert reisen können.

Ich gründe NomadSister im Jahr 2019 und träume davon, die Welt für weibliche Reisende sicherer zu machen.

Mein Linkedin-Profil

Derek: Abenteurer und Geschichtenerzähler, ich liebe schöne Geschichten.

Ich plante, im Bereich des Kulturmanagements zu arbeiten und machte daher 2003 meinen Master im Eventmanagement.

Doch dann trat Theodore in mein Leben. Ein Freund aus Benin, der zu mir sagte: “Komm und besuche mich zu Hause in Cotonou!”

Ich beschloss, Frankreich zu verlassen, um die Welt zu entdecken, von einem Land ins andere zu ziehen und völlig in die lokale Bevölkerung einzutauchen. Ich lebte in Lettland, Québec, Indien, Burkina Faso, Japan, Grönland und auf Wanderschaft in Osteuropa.

Ich werde zum Geschichtenerzähler und erzähle in ganz Frankreich von meinen Entdeckungen.

Dann lerne ich Christina kennen.

Ich verliebe mich Hals über Kopf in ihre Idee "NomadSister" (und in sie, ganz nebenbei). Ich spezialisiere mich auf digitales Marketing, um sie zu unterstützen. Ich glaube an die positiven Auswirkungen, die NomadSister auf alle Frauen auf der Welt haben könnte. Ich hoffe, dass sie eines Tages genauso frei reisen und sich sicher fühlen können wie die Männer.

Mein Linkedin-Profil Meine Show-Seite

Ein goldenes Team

Maxime, Amélie, Théotime, Laura, Ines, Caterina, Tim, Axelle... Mehr als fünfzig Personen haben dazu beigetragen, NomadSister ins Leben zu rufen. Praktikanten, Werkstudenten, Freelancer, Partner, Freunde - jeder hat seinen Teil zum Aufbau beigetragen, mit Leidenschaft und dem Gefühl, für etwas Sinnvolles zu arbeiten.

NomadSister ist ein aktivistisches Unternehmen, das von den Träumen eines engagierten Teams und einer ganzen solidarischen Gemeinschaft getragen wird.

Reist, trefft einander, teilt, lebt! Und falls ihr das noch nicht getan habt, dann tretet bei NomadSister bei.

Sich registrieren, reisen, wie funktioniert das?

1

Registriere dich und vervollständige dein Profil

Mehr erfahren

2

Entdecke unsere Angebote und kaufe einen Pass

Mehr erfahren

3

Gastgeberinnen kontaktieren und reisen

Mehr erfahren

Einen Pass kaufen

Mit dem Pass kannst du Kontakt zu unseren freiwilligen Gastgeberinnen aufnehmen.
Die Unterkünfte sind kostenlos.

Pass kaufen

Unsere Gewährleistungen

Dein Pass wird in folgenden Fällen zum gewünschten Zeitpunkt kostenlos erneuert:

Lockdown

Wenn du deinen Pass mindestens über ⅓ seiner Dauer nicht nutzen konntest.

Krankheit

Wenn du auf Empfehlung deines Artztes, während ⅓ der Dauer deines Passes nicht reisen darfst.

Zufriedenheit

Wenn du nie bei einer unserer Gastgeberinnen aufgenommen wurdest, obwohl du mindestens fünf Anfragen gemäß unseren Empfehlungen gestellt hast.